20th ESFC
Berlin, 14–19 August 2022
ESFC 2022 > Privacy Policy
20th European Symposium on Fluorine Chemistry
Privacy Policy
Datenschutz-Erklärung zur Website ESFC2022.de

Bei Nutzung dieser Website werden durch uns personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, um welche Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen hierbei zustehen.

Name und Kontaktdaten der / des Verantwortlichen:
Humboldt-Universität zu Berlin, vertreten durch die Präsidentin Frau Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, Unter den Linden 6, 10099 Berlin.

Ansprechpartner im Bereich ist:
Dr. Mike Ahrens, Institut für Chemie, Brook-Taylor-Str. 2, 12489 Berlin

Welche Daten und für welche Zwecke werden die Daten verarbeitet?
Die Webseite ESFC2022.de erfasst mit jedem Aufruf der Webseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles der Server gespeichert.
Erfasst werden diese auf den Servern der

STRATO AG, Pascalstraße 10, 10587 Berlin

Folgende Daten werden erfasst:
(1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Webseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Webseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Webseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Webseite, (6) die zur Anonymisierung um die letzte Stelle reduzierte Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse) und (7) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen. Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Humboldt-Universität zu Berlin keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

Kontaktformular und sonstige Anfragen
Wir bieten Ihnen an mit uns in Kontakt zu treten. Dabei werden die personenbezogenen Daten verarbeitet, die Sie uns hierbei mitteilen.
Rechtsgrundlage zur Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO oder auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.
Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?
Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung zur Auslieferung der Seite und der Logfiles ergibt sich aus Art 6 Abs. 1 lit e) DSGVO iVm § 4 BerlHG, § 2 IVG BE, § 15 BlnDSG. Das berechtigte Interesse ergibt sich daraus, die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, die Inhalte unserer Webseite zu optimieren und IT-Sicherheit und Funktionsfähigkeit unserer Systeme und der Technik unserer Webseite zu gewährleisten.

Anmeldungen
Soweit Sie über die Seite Anmeldungen zu ggf. kostenpflichtigen Veranstaltungen oder Diensten durchführen, beruht die Verarbeitung der Anmeldedaten auf vertraglichen Beziehungen gem. Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Daten werden hierbei nur zur Durchführung der Veranstaltung und zur ggf. Abwicklungen von Zahlungsvorgängen verarbeitet.
Eine weitergehende Verarbeitung erfolgt nur, wenn Sie eingewilligt haben oder eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt, z.B. die Wahrnehmung von berechtigten Interessen der Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 e) DSGVO iVm §§ 4,6 BerlHG. Das Interesse besteht dann in der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule oder der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Wer ist Empfänger Ihrer Daten?
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Von uns erhobene personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur so lange verarbeitet und gespeichert wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist bzw. dies durch Gesetze oder Vorschriften verlangt wird. Die Logdaten werden nach einer Woche gelöscht. Cookies werden mit Verlassen der Website gelöscht.

Cookies
Die Webseite ESFC2022.de verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Webbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch die Webseiten und Server dem konkreten Webbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Webseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Webbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Webbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.
Durch den Einsatz von Cookies kann die Humboldt-Universität zu Berlin Ihnen nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. So müssen Sie bspw. nicht bei jedem Aufruf unserer Seite die von Ihnen bevorzugte Spracheinstellung vornehmen. Die Lebensdauer unserer Cookies ist auf die jeweilige Session begrenzt, d.h. wenn Sie den Browser vollständig schließen, werden diese Cookies gelöscht. Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Webbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Webbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Webbrowsern möglich.
Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige und funktionale Cookies) oder zur Bereitstellung der Website erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Das berechtigte Interesse liegt dabei in der technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

Ihnen stehen folgende Rechte zu:
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17 und 18 DSGVO).
Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie einem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO).
Soweit die Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung geschieht (Art. 6 Abs. 1 a bzw. Art. 9 Abs. 1 a DSGVO), steht Ihnen das Recht zu, die Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf berührt hierbei nicht die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Widerruf der Einwilligung. Nach Widerruf können wir jedoch z.B. Ihre Anfrage nicht mehr bearbeiten. Wenden Sie sich für den Widerruf bitte an den o.g. Kontakt.
Soweit die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e DSGVO und Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO erfolgt haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO). Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formlos eingelegt werden. Aus Nachweisgründen bitten wir Sie, den Widerspruch per Post oder E-Mail mitzuteilen. Bitte verwenden Sie den Betreff „Widerspruch“.
Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen Datenschutzbestimmungen verstößt, haben Sie das Recht sich an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, zum Beispiel an die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Berlin zu (Art 77 DSGVO). Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.
Sie können sich ferner an die Behördlichen Datenschutzbeauftragten der Humboldt-Universität zu Berlin wenden. Tel: +49 (30) 2093-20020, E-Mail: datenschutz@uv.hu-berlin.de
Contact us by phone
Contact us by email